Deutsches Fotomuseum




Leipzig und der Rest der Welt
Leipzig - 360 Grad
Thomas Kellner und Helga Schulze-Brinkop

Thomas Kellner und Helga Schulze-Brinkop

Leipzig und der Rest der Welt
Leipzig - 360 Grad


Ausstellung im Kamera- und Fotomuseum Leipzig
vom 26. Januar 2002 bis zum 17. März 2002

Für Leipziger ist Leipzig eine der schönsten Städte der Welt. Diese Ausstellung zeigt Leipzig aus überraschenden und ungewohnten Perspektiven. Zwei Fotografen lassen uns das, was wir zu kennen glaubten, völlig neu entdecken.

Thomas Kellner stellt herkömmliche Sehgewohnheiten in Frage und zeigt bekannte Gebäude und Plätze auf neue, multiperspektivische Weise. Er zelegt prägnante Gebäude in fotorafische Puzzles, die an Delaunays kubistische Eifelturmserie oder an Lyonel Feiningers Stadtlandschaften erinnern. Kellners Bilder schärfen den Blick des Betrachters und veranlassen ihn, herkömmliche und stereotype Bildschemata zu hinterfragen. Sein Leipzig - Zyklus entstand eigens für diese Ausstellung im Kamera- und Fotomuseum.

Helga Schulze-Brinkop verwandelt mit ihrer Panoramakamera Leipzig in ungeahnte Stadtlandschaften und verschafft völlig neue Seherlebnisse. Indem sie die 3. Dimension ins Bild holt, erzeugt sie so verblüffende Ansichten, daß es auch für alte Leipziger viel Neues zu entdecken gibt. Die großformatigen Panoramafotografien gleichen Expeditionen in ungesehenes Gelände, sie sind Augenreise und ästhetisches Abenteuer.