Deutsches Fotomuseum




Golden Gate Bridge, San Franciscon, 2004
Brandenburger Tor, Berlin, 2006
Opernhaus, Leipzig, 2001

Aktuelle Ausstellung
Thomas Kellner

Tango Metropolis


Ausstellung im Deutschen Fotomuseum
vom 06. April 2019 bis zum 11. August 2019

In Thomas Kellners einzigartiger künstlerischer Architekturfotografie zerfallen
berühmte Gebäude in Stücke, schwanken von einer Seite zur anderen, wackeln
mit den Hüften und zaubern dem Betrachter ein Lächeln auf die Lippen.

Thomas Kellner stellt konventionelle Sehgewohnheiten in Frage und zeigt
Architekturmotive aus aller Welt auf neue, multiperspektivische Weise.
Er zerlegt prägnante Gebäude oder ganze Stadtlandschaften in fotografische
Puzzles und verwandelt sie auf großformatigen Kontaktbögen in tanzende
architektonische Gebilde, die an Delaunays kubistische Eiffelturmserie oder an
Feiningers Veduten erinnern. Die in Einzelteile gesplitterten Formen summieren
sich unter seiner Regie zum einzigartigen Bilderlebnis.

„Tango Metropolis“ schärft den Blick des Betrachters und veranlasst ihn,
die urbane Welt neu zu entdecken und ihre ästhetischen Strukturen zu
verstehen. Die mosaikartigen Ansichten sind streng geplant und werden
zuerst in Skizzen vorbereitet. Die absichtsvolle Einbeziehung der
fortlaufenden Bildnummerierung der Filmstreifen macht die Reihenfolge
beim Aufnahmeprozess begreiflich.

Diese Fotografien sind Vexierbilder, die außer der offenkundigen Abbildung
weitere verborgene Ebenen in sich tragen. Ihre Grundidee ist ebenso
originell wie einmalig.

Die CEWE COLOR Stiftung unterstützt als Förderer des Kulturguts
Fotografie auch diese Ausstellung.