Deutsches Fotomuseum




Madame Récamier III, 1975
Magnolie, 2014
Madame Récamier I, 1975
Winter-Sonne, 1999
Amazone, 1995
Bamboo, 2012

Aktuelle Ausstellung
Karin Székessy

Erotische Meisterwerke - Aktfotografien aus fünf Jahrzehnten
Künstlergespräch mit Karin Székessy am 12. März, 16 Uhr


Ausstellung im Deutschen Fotomuseum
vom 07. Januar 2017 bis zum 07. Mai 2017

Wenn Karin Székessy fotografiert, entstehen Kunstwerke.
Karin Székessys ästhetisierender Manierismus schöpft aus den Quellen
der Romantik, des Jugendstil und des Phantastischen Realismus, Einflüssen,
die sie in ihren Fotografien zu einer neuen poetischen Wirklichkeit steigert.

Mit leichter Melancholie arrangiert sie ungewöhnliche und magische Tableaus,
in denen sich die poetische Verwandlung der Wirklichkeit durch Licht und Farbe
vollzieht. Ihr großes Thema ist die Schönheit und die Vergänglichkeit all ihrer
Erscheinungen. Obwohl die Schönheit vergänglich ist, ist sie keinesfalls nichtig
oder oberflächlich, wie oft behauptet wird, sie ist im Gegenteil der Sinn der Welt
und mit allen Aspekten des Daseins verbunden, denn mit der Schau des
Schönen erreicht die Sehnsucht des Eros ihre Erfüllung.

Karin Székessy zählt zu den wichtigsten europäischen Fotografinnen
seit den 1960er Jahren. In kongenialer Zusammenarbeit mit ihrem Mann,
dem Maler, Grafiker und Bildhauer Paul Wunderlich, entwickelte sie einen
unverwechselbaren fotografischen Stil, der tief in den Mythen und in der
Kunstgeschichte verwurzelt ist.

Neben den Portraits, Landschaften und Stilleben sind es Karin Székessys
Aktfotografien, mit denen sie international berühmt wurde und die heute als
Klassiker der Aktfotografie in allen großen Sammlungen vertreten sind.

Burkhard Arnold, einer der dienstältesten Fotogaleristen Deutschlands,
attestiert ihren Bildern „raffinierte Eleganz, extravagante Ästhetik und
subtile Erotik“. Es ist die Verbindung von Keuschheit und Sinnlichkeit,
die die Faszination dieser erotischen Meisterwerke beschreibt.

Die CEWE COLOR Stiftung unterstützt als Förderer des Kulturguts
Fotografie auch diese Ausstellung.