Deutsches Fotomuseum

Aktuelle Austellung
Der größte Fotowettbewerb der Welt:
Our world is beautiful

Janne Kahila, Finland, Gesamtsieger
22. September 2017 bis 30. Dezember 2017


Deutsches Fotomuseum
Raschwitzer Straße 11-13
04416 Markkleeberg
Telefon: 0341- 6515711

Anfahrtsplan

Geöffnet:
Dienstags bis Sonntag
von 13 - 18 Uhr

Das Deutsche Fotomuseum zeigt nicht nur die Geschichte der Fotografie,
sondern parallel dazu die Entwicklung der Kameratechnik
von den Anfängen bis zur Gegenwart. 



Simplex, Dr. Krügener, Bockenheim b. Frankfurt/M., ca. 1889
Spiegelreflex-Magazinkamera für 24 Platten 6 cm x 8 cm, Z + M - Verschluß


Invicibel, H. Marder, Isny, ca. 1893
13 cm x 18 cm, Aplanat 6/180 mm, Z + M - Verschluß


Klappkamera, unbezeichnetes Fabrikat, ca. 1895
13 cm x 18 cm, Präcisions-Aplanat, Unicum-Verschluß von Bausch & Lomb


Reisekamera, Curt Bentzin, Görlitz, 1899
13 cm x 18 cm, Doppelanastigmat 7,7/180 mm, Serie III Nr. 2, Schlitzverschluß


Briefmarken-Camera, ICA, Dresden, ca 1910
für 15 simultane Aufnahmen in Briefmarkengröße auf 9 cm x 12 cm Platte, 15 Meniscuslinsen, einfachr Verschluß


Klappkamera, unbezeichnetes Fabrikat, ca. 1910
13 cm x 18 cm, Verschluß 1/25 bis 1/100 s


Stereokamera, unbezeichnetes Fabrikat, ca. 1911
12 cm x 18 cm, Weitwinkelaristostigmate 9/120 mm, Stereo-Rouleau-Verschluß hinter den Objektiven, Wechselkassette


Photo-Granate, R. Talbot, Berlin, ca. 1915
Ferrotypiekamera für etwa 100 Medaillonfotos mit 25 mm Durchmesser, Zeitverschluß, Revolverblende


Tropen-Nettel, Contessa-Nettel-Werk Stuttgart, ca. 1920
9 cm x 12 cm, Tessar 4,5/150 mm, Deckrullo-Verschluß 1/2 bis 1/2800 s, Tropenausführung


Bergheil, Voigtländer, Braunschweig, ca. 1925
4,5 cm x 6 cm, Heliar 4,5/80 mm, Compur-Verschluß 1 bis 1/300 s, Luxusausführung, doppelter Bodenauszug


Koralle K, Franz Kochmann, Dresden, ca. 1932
18 cm x 24 cm, 72 Aufnahmen auf Kleinbildfilm, 100 Aufnahmen möglich, Tessar 2,8/35 mm, Compurverschluß 1 bis 1/300 s Bakelitgehäuse


Superfekta, Welta Kamera-Werk, Freital, ca. 1935
6 cm x 9 cm, Trioplan 3,8/100 mm, Compurverschluß 1 bis 1/250 s, Kamerarückteil konnte zum Querformat um 90° geschwenkt werden


Sport, GOMS (Staatliche Optiko-Mechanische Werke), Leningrad, ca. 1936
24 mm x 36 mm, Metallschlitzverschluß 1/25 bis 1/500 s, neben Kine-Exakta eine der ersten Kleinbild-Spiegelreflexkameras


Minox, VEF-Werke Riga, ca. 1938
50 Aufnahmen 8 mm x 11 mm auf Rollfilm, Minostigmat 3,5/15 mm, Verschluß 1/2 bis 1/100 s


Exakta Diamant, Ihagee, Dresden, ca. 1950
Ihagee Anastigmat Exaktar 3,5/54 mm, Schlitzverschluß 12 bis 1/100 s, Prototyp


Minicord 3, C. P. Goerz, Wien, ca. 1952
10 mm x 10 mm, Helgor 2/25 mm, Verschluß 1/10 bis 1/400 s

Neben den Kameras gibt es auch zahlreiches fotografisches Zubehör
zu besichtigen, wie Objektive, Stereogucker, Blitzlichtgeräte, Filmschachteln
und vieles mehr. 


Rouleau-Verschluß von Thornton-Pickard, England, ca. 1900
aufsteckbar auf Objektive bis zu einem Durchmesser von 65 mm, Zeit- und verstellbarer Momentverschluß


Wynne's "Infallible" photographischer Expositionsmesser, Wraxham, England, ca 1905
chemischer Belichtungsmesser in Form einer Taschenuhr


Verpackungen von 9 cm x 12 cm Negativplatten deutscher Hersteller, ca. 1900 - 1930